READING

Cold Brew Rezepte – Gemixt und ungemixt

Cold Brew Rezepte – Gemixt und ungemixt

Wir haben für euch Cold Brew Rezepte gesammelt. 12 Kaffeeprofis (wird derzeit gelayoutet und in Kürze hochgeladen) aus dem deutschsprachigen Raum haben ihre Lieblingsrezepte zusammen getragen. Es gibt Cold Brew Rezepte und Cold Brew Mix-Getränke mit total bunten Zutaten und vielen Tipps und Tricks. Für jeden ist etwas dabei. Viel Spass beim Stöbern und probieren. Postet eure Fragen und eigenen Rezepte einfach im Kommentarfeld. Wir werde sie weiterleiten und ergänzen.

Ein klassisches Basis-Rezept für Cold Brew vorgemacht im Video von Benjamin Hohlmann. Je nach Rezept könnt ihr das anpassen oder ganz frei ersetzen oder ergänzen.

Pink Unicorn Cold Brew von Erna Tosberg

„Mein Tipp: Hibiskus Tonic Water von Weißwang. Passt wunderbar zum Black Unicorn Coldbrew – ist dann quasi ein Pink Unicorn.  

Für den Cold Brew setze ich gern 70g auf einen Liter an und lasse 24 Stunden ziehen.

Getrunken wird pur mit Tonic oder Gin Toni.“

Welches Verhältnis verwendest du Erna?Hm, ich schmecke das immer ab. Nach Balance… Ich würde aber schätzen 1/3 Cold Brew, 2/3 Tonic.

Erna Tosberg ist zweifache deutsche Baristameisterin und  arbeitet war an der World Barista Championship 10. und 12. Sie arbeitet für die roestbar in Münster und ist heute selbst WBC-Judge.

ernas pink unicorn

New Orleans von Tito Huber

Gerne teile ich das Grundrezept für einen äusserst runden, süsslich erfrischenden Eiskaffee, den „New Orleans“ Cold Brew:

Erstmal, warum Konzentrat?

Je nach Lust und Laune kann ich den Cold Brew vielseitig verfeinern:

mit etwas Wasser verlängern genau zur gewünschten Stärke oder man gönnt sich das Zusammenspiel mit Milch, ohne dass der Kaffeegeschmack untergeht.

Welcher Kaffee eignet sich dafür?

Bohnen mit einem schokoladig nussigen Profil, Aromen von dunklen Beeren, mittlere Röstung.

Und nun das wohl älteste Pairing der Kaffeegeschichte: Zichoriewurzel. Die Holländer und Franzosen mischten schon vor hunderten Jahren während Kaffee-Engpässen Zichorie bei.

Ein Zaubergewürz wie gemacht für einen balancierten Cold Brew Tiefgang, welcher sogar Tante Rosie beim Besuch aus den Socken hauen wird.

barrel cold brew

So geht der New Orleans von Tito Huber

  • 100-120g Kaffee, Mahlgrad wie Fleur de Sel
  • ~ 10g geröstete Zichoriewurzel dazumischen
  • 500g gefiltertes Wasser
  • Alles in ein Glas, bedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen. Brühzeit je nach Intensität verlängern.
  • Filtration am nächsten Tag zuerst mit einfachem Sieb und dann durch Papierfilter.
  • Serviert auf viel Eiswürfel mit gleicher Menge Wasser oder Milch, empfohlen Reis – oder Mandelmilch!

Wer die Arbeit lieber dem Profi überlässt, findet hier den New Orleans zum probieren: www.coldbrew.ch

Tito Huber leitet das Café Henrici in Zürich. In den letzten Jahren hat sich der umtribige Kaffeeunternehmer intensiv mit dem Thema Cold Brew beschäftigt und mit Barrel Cold Brew ein erfolgreiches StartUp neben dem Café lanciert.

Cold Brew Tee-Kombi von Sandra Stucki

Brüht mit der Aeropress 19 g gewaschener Bourbon von der Finca Maputo in Ecuador für Filterkaffee geröstet (oder einen anderen Kaffee mit Steinfrucht-Aromen).

Insgesamt 250ml Wasser (1/2 heiss, 1/2 eiskalt). Der Kaffee wird hier etwas stärker dosiert um ein Konzentrat zu erstellen, damit die Spirituosen nicht zu sehr verdünnen.

Danach:

  • 2cl Brombeerlikör (vomFass) oder auch ein ( Waldbeerlikör )
  • 14cl vom kalten Kaffee
  • 2cl Zhengshan Xiaozhong (Tarry Lapsang Rauchtee aus China)

Ihr dürft den Rauchtee auch weglassen, oder mit einem Rosmarin-Zweig ersetzen.

Der Drink ist sehr erfrischend leicht. Einen Kaffee mit zu fruchtiger Kaffee (Säuren) würde ich nicht empfehlen, aber ein Natural oder Semi Washed geht gut.

PS: Man kann auch einen Brombeergeist nehmen und aus dem Tarry Lapsang einen Sirup machen!

Sandra Stucki arbeitet ist Schweizer Rekordmeisterin in der Disziplin Coffee in Good Spirits. Über Jahre dominierte sie die Meisterschaft. Heute arbeitet sie für die Firma Länggass-Tee und wird mehr und mehr zur Tee-Spezialistin.

Sandra Stucki

Zwei Cold Brew Rezept von Dani Hofstetter

Zwei seiner Favoriten Cold Brews Cocktails hat uns Dani Hofstetter gesendet. Von einem gibt es dazu ein Brührezept und vom anderen ein Tipps zum selber tüfteln.

Hopper Cold Brew

200g Natural Specialty Café auf 1L Wasser ansetzen.

Über Nacht im Toddy brühen, dann mit 5-10g Mosaic- oder Galaxy-Hopfen für weitere 12h infusen.

Der Hopfen verleiht dem eher schweren Natural Cold Brew eine balancierende, fast spritzige Fruchtigkeit mit einer schönen Bitterkeit – hier besteht etwas die Krux… Hopfen ist sehr potent und den richtigen Mix und die richtige Hopfenart zu finden, so das letztlich, logisch, alles perfekt zum Kaffee passt, das gilt es zu schaffen.

Serviert auf Eis, mit etwas Orangenzeste  oder einem eiskalten Spritzer Mineralwasser.

Cold Brew Martini

Nummer 2 hatte ich in einer Speak Easy Bar in Hamburg. Das war ein (Espresso) Cold Brew Martini, wo man statt Espresso eben einen Kolumbianer Cold Brew nahm, den Vodka im Cold Driper 24h durch Randen drippen liess, und dann damit nach klassischem Rezept den Martini gemixt hat. War saugeil, keine Ahnung wie das Rezept genau war, aber sowas von lecker…

Dani Hofsttetter ist Head of Global Product Management & Innovation bei der Hemro Gruppe. Er war 2017 Schweizer Brewers Cup Meister.

Dani Hofstetter

Michal Ottes Cold Brew und Kaffeeempfehlungen

Cold Brew birgt das Potential von ganz unterschiedlichen Ergebnissen. Für mich ist Cold Brew ein echtes Sommergetränk, weshalb ich fruchtig-lebendige Varianten und Kaffees mag. Mit einem klassischeren Kaffee ist das Ergebnis dann eher schokoladig-karamellig.

Im Moment brühe ich mit folgendem Rezept und einem gewaschene Rwanda (Terroir Muyongwe von Blaser Cafe ) oder dem Blend La Fruta von der Kafischmitte, aktuell bestehend aus Kaffee aus Ecuador von Tio Emilio, Typica, Honey Process, einem Costa Rica von Aquiares, gewaschen und einem kolumbianischen Kaffee von der Villa Betulia, einem gewaschenen Geisha.

…sehr fruchtig und natürlich hell geröstete Kombination 🙂

Ich serviere den Cold Brew auf Eiswürfeln mit einem Zitronenschnitz.

Rezept: 55g Kaffee auf 1 Liter Kaltes Wasser in ca. 10-12 Stunden brühen.

Michal Otte war 2016 Schweizer Cup Tasters Champion. Er arbeitet für Blaser Café in Bern und die Kafischmitte in Langnau. Er hat jahrelange Erfahrung als Barista und Röster und hat an zahlreichen Meisterschaften teilgenommen. 2016 gewann er auch die Basler Cup Tasting Meisterschaft.

Michal Otte

Cold Brew with Swiss Brewers Cup Champ Emi Fukahori

500g coffee – coarse ground

5 L water (cold, filtered 80ppm)

we put them both in a tank, leave it for 20 hours in a fridge. Then we filter once with a strainer and then with V60 paper filter. We really want to remove any coffee grounds in a glass.

We serve it then with ice cubes.

Having chocolatey (we take Brazilian pulp natural), fruity (normally natural), floral (washed) flavours available, customers can choose one out of three.

 

Emi Fukahori is current Swiss Brewers Cup Champion. She is running the specialty coffee shop Mame in Zürich. Emi was Swiss Barista Champion 2015.

Emi Fukahori
Emi Fukahori, Photo Jan Bolomey

Bärenmarke mit Benjamin Schütz

Anfangs Sommer war mein Favorit ganz klar Cold Brew Tonic bis mir ein Kollege aus DE die original Bärenmarke mitbrachte und von da an geniesse ich meinen Cold Brew pur oder mit Bärenmarke. Die Kondensmilch hebt die Karamellnote des Irazú an und rundet das ganze ab zu etwas feinem speziellen zum geniessen. Die sonstigen Aromen von Pomelo, Grapefruit und Milchschokolade kommen pur oder on the Rocks am besten zur geltung.

  • 100 gr. Kaffee Irazú
  • Gefiltertes Wasser
  • 16 Std. Zeit.
  • 3-Fach filtriert. 500, 100 & 50µm
  • Whiskyglas mit Eiswürfel füllen
  • Coldbrew eingiessen
  • Ein Schuss Original Bärenmarke Kondensmilch
  • Ein Orangenschnitz karamellisieren als Deko servieren

Benjamin Schütz arbeitet für die Cafemanufaktur in Solothurn. Der Kaffee-Allrounder schaffte es bei seiner ersten Teilnahme in das Finale des Schweizer Brewers Cup 2018 und nahm ausserdem erfolgreich an der ersten Schweizer Röstmeisterschaft teil.

Cold Brew Mojito mit Constantin Hoppenz

Kommen wir zu meinem Lieblingsdrink mit Coldbrew zur Zeit und einem neuen einzigartigen Projekt aus Berlin. Happy Baristas ist das weltweit wohl einzige Café mit einem extensiven Angebot an Rum-basierten Kaffeecocktails. Die Jungs haben in Zusammenarbeit mit dem Coffee in Good Spirits Weltmeister Martin Hudak die Drinks erarbeitet und präsentieren Sie in den Abendstunden in Ihrem Kaffee im  Berliner Szenebezirk Friedrichshain. Mein Favorit ist der Mojito mit Kenyanischen Coldbrew.

Zutaten:

  • Vanilla syrup
  • Grapefruit Saft
  • White Rum Botucal
  • Minzblätter
  • Elderflower Tonic
  • Kii Coldbrew

Constantin Hoppenz war 2017 Deutscher Brewers Cup Champion. An der Weltmeisterschaft in Budapest belegte er im gleichen Jahr den sensationellen 5. Platz. Heute arbeitet Constantin als Coffee Consultant, u.a. für die Precision Roasting sowie für algrano.

Cold Brew Negroni von Mathias Bühler

Kurz und knapp: so brüht Mäthu Bühler seinen Cold Brew Negroni:

  • 4cl kolumbianischen
  • Cold Brew
  • 2cl Gin
  • 2cl Campari
  • 2 cl roter Wermut
  • Mit viel Eis lange rühren, Orangenzeste dazu, Prost!

Mathias Bühler ist Teil des Leitungsteams des Berner Kult-Cafés Adrianos mit Rösterei, Colonial und Laden. Mäthu ist zweifacher Schweizer Cup Tasting Meister und war sechstbester Sensoriker an der WM 2014.
Mathias Bühler

Tinu Egger und Schweizer Kaffee

Eine eher spezielle Kaffeemischung, welche als Cold Brew mit wunderbaren Schogginoten punktet. Mit der Mischung aus dem Frutiger Tropenhaus bestehend aus 10% Arabica Frutiger Terroir, 81% Arabica Terroir Indien/Brasilen und 9% Canephora Terroir Indien. Hand made auf meiner Comandante und dem Hario water dripper. 80g Kaffee auf 1 liter Wasser. Zubereitet innert 8h.

Tinu Egger arbeitet für Kialoa und ist mehrfacher erfolgreicher Teilnehmer an allen Kaffeemeisterschaften.

Kevin Mohler packt Cold Brew Rezepte aus

Cold Brew Virgin Mojito

6g Kenya Kiunyu AA auf 100ml Wasser (10h Extraktionszeit)

Zutaten:

  • 250ml Cold Brew
  • 1 Limette
  • 2 Esslöffel Rohrzucker
  • 1 Zweig Minze

Zubereitung:

Die Limette in Schnitze schneiden und in ein Glas geben. Den Zucker und ein paar Minze Blätter dazu geben und mit einem Stössel den Saft der Limette auspressen. Nun das Glas bis oben mit Eiswürfel füllen. Cold Brew eingiessen, mit einem Strohhalm umrühren. Mit Minze und leichter Beerengarnitur dekorieren.
Der Kaffee bringt schöne Grapefruit, Cassis und Bergamotten Aromas mit sich. Durch die Zugabe der Limette wird die Bergamotte unterstützt und verleiht dem Getränk eine gute Komplexität resp. Tiefe. Der Rohrzucker unterstreicht die Eigensüsse des Kaffees und harmoniert bestens mit der Säure der Limette und dem Cold Brew. Die Minze verleiht dem Ganzen eine Frische und rundet das Getränk ab.

Tipp: Funktioniert auch mit anderen afrikanischen Kaffees?.

kevin Mohler

Kevin Mohler war 2017 Schweizer Cup Tasting Meister. Er erreichte ausserdem sowohl 2017 als auch 2018 das Finale der Schweizer Baristameisterschaft. Kevin Mohler arbeitet für die Kaffee-Abteilung von Mövenpick.

Die Mövenpick Limonade

Ein kleines Augenzwinkern an das kulinarische Herkunftsland von Mövenpick. Der Kaffee über Eis gebrüht resultiert in einem fruchtigeren Kaffee. Eine erfrischende Kaffeelimonade mit angenehmer Säure und Kräutrigkeit.

Zutaten:

  • 300 ml Filterkaffee (kalt)
  • 50 ml Johannisbeersaft
  • 20 ml Zitronensaft
  • 30 ml Ricola Sirup

Filterkaffee wie gewohnt zubereiten.

Einen Teil des Wassers durch Eis ersetzten und Kaffee direkt auf das Eis brühen. Bsp.: Für 300 ml Kaffee mit 200 ml Wasser auf 100 g Eis brühen. Menge des Kaffeepulvers bleibt dabei unverändert. (6g der Himmlische /100ml Wasser)

Ricola Sirup:

15 Ricola Cranberry Bonbons mit 150 g Zucker in 150 ml warmem Wasser auflösen und einmal aufkochen bis sich alles gut aufgelöst hat. Abkühlen lassen und gekühlt aufbewahren.

Alternativ können auch andere Beeren- oder Blütensirupe verwendet werden. (z.B. Holunderblüte, Himbeere, Waldmeister, usw.)

Alle Zutaten in ein mit Eis gefülltes Glas geben und umrühren.

Mit Johannisbeeren, Ricola Bonbon und Zitrone garnieren.

Tipp: Das Rezept funktioniert auch perfekt mit feinem Kenianischem Spezialitätenkaffee, hier würde ich den Zitronensaft jedoch durch Limettensaft austauschen.

mövenpick-limonade

Zweimal Cold Brew mit Gap

gaps cold brew

Coldbrew Funky Fresh

Supremo Sigri AA

18.8 gr. Kaffee 274gr. Wasser = ca. 240gr. Total

  • 90 g Eis
  • 120 g Coldbrew
  • 15 g Maison Routin Caramel Sirup
  • 60 g past. Milch wird in Rotor zur cremigen Konsistenz auf geschlagen

Gin Berry Fresh Brew

  • 100 g Eis
  • 70 g Bombay Sapphire (Dry Gin)
  • 50 g Rohzucker Sirup
  • 40 g frische Heidelbeeren
  • 40 g frische Erdbeeren
  • 1 mal Minze
  1. Gin, Rohzucker Sirup, ein Teil Früchte in einem Mixer mixen und ins Glas geben, Eis hinzufügen, kalt werden lassen.
  2. Coldbrew langsam über Löffel eingiessen und mit Pfefferminz und dem Rest des Früchte garnieren.

Gap Gijtipong Thangsubutr ist zweifacher Schweizer Latte Art Meister. Er arbeitet arbeitet als Barista für den Home Barista Shop in Luzern.


Macht Kaffee mit allen Sinnen. Benjamin Hohlmann ist Q-Arabica und Robusta Grader. Er war Schweizer Brewers Cup Meister und deutscher Cup Tasting Sieger. Unser geschäftsführender Gesellschafter und Gründer liebt es über Kaffee zu schreiben, mit Kaffee zu experimentieren und neues zu lernen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Kontakformulares stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und versicherst, diese gelesen zu haben.

INSTAGRAM
Mehr über uns in Bildern.
X
X
X
X