Kaffee-Ausbildung – Röster, Barista, Gründer?

Schwerpunkte der Kaffee-Ausbildung – Womit starten?

Diese Frage erreicht uns häufig von angehenden Baristi, Café-Gründern und Gründerinnen und startenden RösterInnen. Wie geht der individuelle Weg durch die Kaffee-Ausbildungen, wie kann man starten, Schwerpunkte setzen, zur Fachfrau und zum Fachmann werden. Dieser Artikel hilft bei der Orientierung.

Je nach Vorwissen empfehlen wir den gleichen Start. Die oberste Devise: Allgemeinwissen aufbauen, die Grundlagen des Barista und Brüh-Handwerkes erlernen, an der eigenen Sensorik arbeiten. Anschliessend kann eine Vertiefung im jeweiligen Schwerpunktfeld stattfinden, welches sich vielleicht auch erst in der Grundausbildung auftut oder zeigt.

Fundierter Start in die Kaffee-Ausbildung

Einführung Kaffee

Gibt eine kurzweilige Übersicht über zahlreiche Kaffeefelder vom Anbau bis in die Tasse. Anhand einer ausgiebigen Degustation von Kaffees aus aller Welt werden die unterschiedlichen Facetten des Kaffees erarbeitet.

Barista Einführung: Niveau 1

Der Einstieg in das Barista Handwerk. Wir vermitteln die Grundlagen der Kaffeemaschinen Benutzung. Das Einstellen der Kaffeemühle zum Brühen eines perfekten Espresso sowie die Grundlagen des Milchschäumens werden geübt. Das macht auch für Röster und Sensoriker Sinn!

Sensorik Einführung: Niveau 1

In diesem Kurs wird einerseits erarbeitet, was einen guten Kaffee ausmacht und wie man ihn bzw. Fehler beurteilt. Andererseits wird die eigene Schmeck- und Riechfähigkeit geschult. Für alle Kaffeebereiche ist das zentraler Baustein der eigenen Ausbildung. Wenn man schmeckt, ob der Kaffee auf den Punkt gebrüht ist oder nicht, kann man als Barista, Röster oder Brüher Schlussfolgerungen ziehen.

Filterkaffee Einführung: Niveau 1

In diesem Kurs wird nicht nur das Grundhandwerk des Filterbrühens erklärt. Wichtig ist insbesondere für jeden Kaffee-Handwerker ein Grundverständnis von der Extraktionsfähigkeit von Kaffee. Es geht darum, wieviel man überhaupt aus einer Bohne löslich machen kann, sowie um Mühlen, Partikelverteilung und Brühtemperatur.

Schwerpunktsetzung

In den Einführungskursen haben sich die Weichen gestellt. Nun beginnt die Schwerpunktsetzung. Grundsätzlich gilt im Kaffee, dass eine möglichst breite Ausbildung Sinn macht. Dennoch: es gibt den kurzen und den langen Weg zum Ziel. Wir beraten auch gerne oder erstellen mit euch zusammen einen persönlichen Schulungsplan.

Gerne offerieren wir auch eine voll umfängliches Schulungsprogramm mit Mentorenprogramm.

Barista Ausbildung

Barista Niveau 2

Latte Art Niveau 1

Sensorik Niveau 2

Filterkaffee Niveau 2

Latte Art Niveau 2 (Wird nur einmal im Jahr durchgeführt. Bitte Termine anfragen.)

Barista Niveau 3 (Wird nur einmal im Jahr durchgeführt. Bitte Termine anfragen.)

Optional

Rösten Niveau 1

Röster Ausbildung

Rösten Niveau 1

Sensorik Niveau 2

Rösten Niveau 2

Filterkaffee Niveau 2

Besuch, von möglichst vielen Kaffee-Verkostungen.

Hospitation/Praktikum in einer Rösterei.

Vertiefende Rohkaffeekurse. Werden von uns auf Nachfrage durchgeführt.

Sensorik Ausbildung

Rösten Niveau 1

Sensorik Niveau 2

Rösten Niveau 2

Filterkaffee Niveau 2

Besuch, von möglichst vielen Kaffee-Verkostungen.

Q-Grader Vorbereitungscuppings mit den Kaffeemachern.

Q-Grader, z.B. bei unserem Partner NKG Quality in Zug.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Kontakformulares stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und versicherst, diese gelesen zu haben.

INSTAGRAM
Mehr über uns in Bildern.
X
X
X
X