READING

Bezzera Magica S Espressomaschine – Test und...

Bezzera Magica S Espressomaschine – Test und Tipps

Die Bezzera Magica hat in unserem Espressomaschinen-Test einen guten Eindruck hinterlassen. Mit einem kleinen Upgrade, welches man selbst durchführen kann, ist die Bezzera Magica eine gute Wahl in Sachen Zweikreiser Espressomaschinen.

Und der Espresso schmeckt…

Wie bereits die Bezzera BZ10 liefert auch die Bezzera Magica das ab, was am wichtigsten ist. Guten Espresso! Probiert haben wir unseren brasilianischen Espresso von der Kooperative Apas. Der Espresso war rund, cremig und balanciert in Sachen Süsse, Bitterkeit und Säure. Lediglich beim Nachgeschmack fanden wir Verbesserungspotential.

Entscheidend für den Geschmack eines Espressos, sind neben der richtigen Einstellung der Mühle, sauberer Verteilung und dem Verdichten des Mahlgutes, die Leistungen der Espressomaschine. Bei unseren Espressomaschinen-Tests konzentrieren wir uns auf die Temperatur der Espressomaschine, aber auch die Verteilung des Brühwassers durch die Dusche.

Temperaturmessung bei der Bezzera Magica

Diese beiden Aspekte liefert die Bezzera Magica gut. Das Brühwasser wird durch die Dusche gleichmässig verteilt und benetzt dadurch das gesamte Mahlgut im Siebträger gleichmässig. Und auch die Temperatur der Bezzera Magica ist optimal justiert. Zu Beginn der Brühung lag die Temperatur bei 93.5 Grad und erhöhte sich dann während der Brühung auf ca. 94.2. Das ist nicht perfekt, aber sehr wohl in der gewünschten Range. Wenn in diesem Zielbereich, sind leichte Temperaturschwankungen kaum schmeckbar.

Was uns nicht schmeckt…

Negativ aufgefallen ist uns jedoch das mitgelieferte Sieb der Bezzera Magica. Es ist erstaunlich gross und fasst ohne weiteres 20 Gramm Kaffee. Das ist an sich jedoch kein Nachteil. Wir empfehlen dieses Volumen auszunutzen, damit nicht zu viel Raum zwischen Kaffeekuchen und Dusche entsteht (Headspace), was zu einer erhöhten Verwirbelung und der Gefahr von ungleichmässiger Extraktion führt.

Sieb der Bezzera Magica

Problematischer ist, dass die Stanzung der Löcher deutlich vor dem Rand stoppt und so das Brühwasser, welches die Partikel am Rand des Siebes extrahiert, zu einem Umweg in Richtung Siebmitte zwingt. Ein besseres Sieb, z.B. ein VST Präzisionssieb oder ein IMS Competitionssieb* wäre hier mit Sicherheit eine sehr gute Aufwertung, insbesondere weil auch die Löcher präziser sind sind.

Auch der mitgelieferte Tamper ist leider einmal wieder ein schlechter Witz. Das Plastikgeschoss kann für vieles verwendet werden, sollte aber nur die absolute Notlösung zum Tampen sein. Die Plastikscheibe ist zu klein und auch zu instabil, um das Kaffeepulver gleichmässig zu verdichten.

Das Siebupgrade ist optional, aber beim Tamper sollte nicht gespart werden, wenn eine so schicke Espressomaschine auf dem Tisch steht.

Form, Material und Preis

Wir haben die Bezzera Magica ohne PID-Steuerung getestet. Und wieder einmal gilt: wenn eine Maschine so sauber eingestellt ist, dann braucht es keine PID-Steuerung. Die Maschine läuft in der Wunschtemperatur und das Spielen mit Temperatur macht wirklich nur Sinn, wenn man in alle Tiefen der Espressokultur einsteigen möchte.

Seitenansicht der Bezzera Magica

Die Bezzera Magica S setzt auf die bewährte Faema E61 Technologie und die liefert hier was sie liefern soll – gute und konstante Temperatur. Der verbaute Kippschalter wird etwas heiss, aber nicht so heiss wie bei anderen Modellen in unserer Testreihe. Die Vibrationspumpe spielt im mittleren Lautstärkebereich. Oft ist nicht die Pumpe entscheidend für den Lärm, sondern das Scheppern von Deckel und Tropfschale. Bei der Bezzera Magica sitzt der Deckel auf Gummistoppern und wackelt nicht. Die Tropfschale aber leider schon.

Die Maschine ist insgesamt gut verarbeitet. Das zeigt auch ein Blick in das innere der Maschine. Die üblichen verdächtigen scharfen Kanten gehören zum Bild der meisten Espressomaschinen dazu. (Im Video gehen wir genauer auf die einzelnen Kanten ein).

Die Bezzera Magica hat einen enormen Kupferkessel mit einem Volumen von 2 Litern. Dieser liegt in der Maschine, weshalb die Bezzera Magica auch zu den breiteren Zweikreisern gehört. 30cm Breite stehen eine Höhe von 44 und einer Tiefe von 45cm gegenüber. Entsprechend lange braucht die Maschine auch zum Aufheizen – 25 bis 30 Minuten sollten man schon vor dem Espresso einplanen.

Erstaunlich ist, dass die Bezzera Magica sowohl in der Schweiz wie auch in Deutschland teilweise zu wirklich günstigen Preisen angeboten wird. Wir haben sie bereits ab 1250 € und 1550 Schweizer Franken gesehen.

Dafür kriegt man ganz schön viel Leistung, was sich auch beim Milchschäumen gezeigt hat.

Cappuccino machen mit Schwung

Ordentlichen Drall hat unser Kaffeeakademie-Leiter Michel Aeschbacher der Maschine unterstellt. Zügig und kraftvoll ging das Schäumen der 0,6er Kanne von der Hand und die Cappuccini waren eine Freude für den Geschmack und das das Auge.

Zwei leckere und schöne Cappuccini.

Geschwindigkeit und kraftvolle Perfomance sind vor allem dann angenehm, wenn man bereits einigermassen das Handling des Schäumens beherrscht. Dann trägt ein guter Drall in der Rollphase dazu bei, dass die in der Ziehphase entstandenen Bläschen gut dezimiert werden.

Für Anfänger des Schäumens ist es oft einfacher, wenn eine Maschine nicht so viel Wumms hat. Allerdings ist es dann auch schwierig die richtige Positionierung zu finden, um die ganze Milch in Drall zu bringen.

Vor- und Nachteile… Eines aber ist gewiss. Milch schäumen kann die Bezzera Magica – keine Frage. Und mit Übung holt jeder auch wünschenswerte Ergebnisse aus der Maschine.

Fazit zur Bezzera Magica S

Sie hat uns gut gefallen, die Bezzera Magica S. Sie ist weder ein innovativer Überflieger, wie die Lelit Mara X noch ein Konstanzwunder, wie die Quickmill Andreja Premium PID. Stattdessen ist sie einfach eine gute Zweikreiser-Espressomaschine zu einem fairen Preis. In unserem Fall hatten wir Pech, dass ein Manometer nicht dicht war und Feuchtigkeit gezogen hat. Ansonsten sollte nur der Tamper ersetzt werden und optional das Sieb. Dann kann man mit der Bezzera Magica viel Freude haben.


*Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt zahlt ihr nicht mehr, aber wir kriegen eine kleine Provision und können diese in neue Maschinen und Tests stecken.


Macht Kaffee mit allen Sinnen. Benjamin Hohlmann ist Q-Arabica und Robusta Grader. Er war Schweizer Brewers Cup Meister und deutscher Cup Tasting Sieger. Unser geschäftsführender Gesellschafter und Gründer liebt es über Kaffee zu schreiben, mit Kaffee zu experimentieren und neues zu lernen.

  1. Hansruedi Naef

    19 August

    Tja, ihr lieben Kaffeemacher. Ich schaue mir eure Videos seit ein paar Wochen gerne an. Wer haftet eigentlich fürs ‚anfixen‘ mit teuren Kaffeemaschienen? 😉
    Ihr sucht einen Einsatzzweck für die ’nicht-Tamper‘: ist doch klar, das sind Mäusehanteln. Ab damit in die Zoohandlung.

    Vielen Dank für die differenzierten, unterhaltsamen Tests!

  2. Tobias

    29 August

    Hi,
    vielen Dank für Eure ausführlichen Tests. Laut der Übersicht war eine Gesamtübersicht der Zweikreiser bereits vor 2 Wochen geplant. Wann kommt denn die Gesamtübersicht?
    Oder auch anders formuliert: ich möchte mir einen Zweikreiser zulegen und schwanke zwischen Rubino , Magica und Mechanica V Slim. Wäre nicht der hohe Preis, wäre es sofort die ECM. Ist diese wirklich den Unterschied von fast 600 € wert? Oder ist das sowieso reine Geschmackssache?
    Einen eigenen Eindruck von den Maschinen werde ich mir beim lokalen Händler sowieso bald machen, würde mich aber über eine Einschätzung freuen.

    Liebe Grüße
    Tobias

  3. Lukas

    11 September

    Danke für den ausführlichen und informativen Test. Großes Kompliment auch für alle weiteren Videos! Ich würde gerne wissen, was sie als Experten für eine Meinung zu einem professionellen Sieb haben. Sollte man das vorhandene gegen ein ebenfalls 20g oder doch lieber 18g Sieb tauschen (beispielsweise VST oder ähnlich)?
    Beste Grüße aus dem Ruhrgebiet
    Lukas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Kontakformulares stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und versicherst, diese gelesen zu haben.

INSTAGRAM
Mehr über uns in Bildern.
X
X
X
X
%d Bloggern gefällt das: