READING

Lelit Mara X – Temperatur-Tipps

Lelit Mara X – Temperatur-Tipps

Die Temperatur-Kontrolle der Lelit Mara X unterscheidet sich von allen anderen Zweikreiser-Espressomaschinen. Mit unseren Tipps, wird die Lelit Mara X zu einer sehr präzisen und verlässlichen Espressomaschine, die viele Vorteile hat. Wer die Lelit Mara X bedient wie einen klassischen Zweikreiser, wird Schwierigkeiten haben, die Temperatur in den Griff zu bekommen..

YouTube video

Die Lelit Mara X stand schon ausführlich auf unserem Testtisch. Und auch in unserem großen Zweikreiser-Vergleich hat die Lelit Mara X gut abgeschlossen. Besonders macht sich die Umschaltmöglichkeit zwischen Brüh- und Schäum-Priorität.

Brüh-Priorität und Schäum-Priorität bei der Lelit Mara X

Der Schaumpriorität-Modus (seitlicher Schalter auf 0) entspricht einem Zweikreiser mit Faema E61 Thermosyphon-Prinzip und PID. Eine Temperatur-Sonde misst die Temperatur im Dampfboiler und veranlasst das Aufheizen, wenn der Dampfboiler nicht auf Wunsch-Temperatur läuft. Der Dampfboiler selbst gibt über das Wärme-Tauscher-Prinzip Wärme an das in einem separeten Rohr durchlaufende Brühwasser ab.

Die Steuerung der Temperatur ist entsprechend unpräzise und variiert z.B., wenn viel Wasser durch den Wärmetauscher saust. Gleichzeitig neigt der Thermosyphon bei längerem Stillstand zum Überhitzen. Das ist einer der Gründe, weshalb ausreichendes Spülen vor dem Brühen des Espresso notwendig ist.

Lelit hat dieses Problem erkannt und durch einen zweiten Temperaturfühler Abhilfe geschaffen. Dieser sitzt im Wärmetauscher und überprüft die ankommende Temperatur und heizt entsprechend nach. Allerdings hat dieses Prinzip auch einige Tücken. Bei unserem ersten Test haben wir durch das Spülen zwischen den Shots die Temperatur über die Soll-Temperatur hinaus gejagt. Das wird wohl vielen passieren, die schon Zweikreiser-Erfahrug haben.

Temperatur-Management im Brüh-Priorität

Hinter der Tropfschale versteckt befindet sich bei der Lelit Mara X die Temperatur-Kontrolle, die sich in drei Stufen unterteilt. Die Stufen steuern folgenden Temperatur-Bereich an.

  • Stufe 0: 90 – 91 Grad Celsius
  • Stufe 1: 91 – 92 Grad Celsius
  • Stufe 2: 93 – 95 Grad Celsius

Es braucht jeweils einige Zeit, bis die Lelit Mara X die Temperatur aufgebaut hat und die Temperatur steigt während der Brühung an.

Die Temperaturstufen der Lelit Mara X.

Die gezeigten Temperaturen wurden jeweils erreicht, in dem nach folgenden Protokoll gebrüht wurde. Es wurde jeweils nach dem Espresso gespült und nicht vor dem Espresso. Zwischen Brühungen haben wir der Espressomaschine immer zwei Minuten gegeben, um sich in der Temperatur zu stabilisieren. Bei verkürzten Zeiträumen, haben wir einen Abfall der Temperatur festgestellt, was die folgende Grafik zeigt.

Der Abstand zwischen den Brühungen wurde verkürzt. Dadurch reduzierte sich die Brühtemperatur.

Wir sind mit diesem Prinzip sehr gut gefahren. Dennoch ist die Lelit Mara X über eine längere Session – die so aber wohl kaum dem Alltag entspricht – aus dem Tritt geraten. Anschließend war eine längere „Stabilisierungsphase“ von mindestens 15 Minuten notwendig.

Auch braucht das Umschalten zwischen Brüh- und Schäum-Priorität mindestens 15 Minuten.

Da das Schäumen im Brüh-Priorität-Modus jedoch quasi gleichwertig gut funktioniert wie im Schäum-Modus, sehen wir keine Gründe, für das Umschalten auf diesen Modus. Der einzige Grund könnte sein, dass ihr die Lelit Mara X lieber klassisch nutzen wollt, wie viele andere Zweikreiser auf dem Markt.

Die intelligente Lösung der Lelit Mara X ist wirklich clever und kompensiert einige typische Probleme von Zweikreiser-Thermosyphon-Maschinen. Dafür lohnt es sich, den Rhythmus an die Mara X anzupassen.

Temperatur-Kontrolle zu Hause über Coffee Sensor

Schon lange haben wir euch versprochen, eine Messvergleich zwischen der Temperatur im Thermosyphon und unserem Messsiebträger vorzunehmen. Wir haben für die Messung wieder das praktische kleine Thermometer von Coffee Sensor eingeschraubt. Anschließend haben wir mit dem Bezug begonnen.

Zunächst ist zeit der Coffee-Sensor eine zwei Grad höhere Temperatur an, um sich dann bei ca. 1.5 Grad höher und Abstand einzupendeln. Mit diesem Wissen könnt ihre eure Espressomaschine durch einen Sensor sehr sinnvoll verbessern. Gerade bei der Lelit Mara X macht das Sinn, da ihr genau wisst, ob sie gerade im richtigen Bereich oder evtl. nach oben ausgebrochen ist.


Macht Kaffee mit allen Sinnen. Benjamin Hohlmann ist Q-Arabica und Robusta Grader. Er war Schweizer Brewers Cup Meister und deutscher Cup Tasting Sieger. Unser geschäftsführender Gesellschafter und Gründer liebt es über Kaffee zu schreiben, mit Kaffee zu experimentieren und neues zu lernen.

  1. Sebastian

    16 August

    Wirklich klasse! Ich habe ganz lange auf das Video/den Blogeintrag gewartet und mich riesig gefreut, als ich es am Wochenende gesehen habe. Vielen Dank für die Tipps!

  2. David

    18 August

    Super Video, super Kanal! Tolle Tips von euch! 🙂 Mich würde noch interessieren wie man das Schäumen reinmischen soll? 2-4 Bezüge und dann schäumen, oder direkt nach dem Bezug schäumen, dann wieder warten, nächster Bezug und dann wieder schäumen? Habt ihr euch das angesehen, oder gibt es dazu Tips, wie hier die richtige Vorgangsweise aussieht? Vielen Dank und liebe Grüße aus Wien

  3. Klaus

    5 September

    Ähhhh, ich kann ja intellektuell die Messung und alles nachvollziehen. Aber könntet ihr daraus eine einfach verständliche Ableitung zum Espresso machen, machen? 🙂

    Oder steht in dem Artikel „nur“: Schalter auf Espresso, nicht Dampf.

    🙂

  4. Patrick

    6 September

    Ihr seid der Wahnsinn! Vielen Dank für die Tests und jetzt hier Detailinformationen. Ihr seid für mich die Beste Quelle im Netz. Danke euch!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Kontakformulares stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und versicherst, diese gelesen zu haben.

INSTAGRAM
Mehr über uns in Bildern.
Please Add Widget from here
X
X
X
X