Michel Aeschbacher

Michel Aeschbacher

Michel Aeschbacher ist seit 2014 Kaffeemacher und selbstständiger Kaffee-Kompetenz Unterstützer.

Seit 2012 ist Michel aus der Schweizer-Kaffeeszene nicht mehr weg zu denken. Ob an Meisterschaften mit 4 Finalteilnahmen in Barista, an Messen und Events, als Kursleiter in jeglichen Kaffeebereichen oder als Besucher von Kaffeefarmen auf der ganzen Welt. Seine Begeisterung ist seit Jahren ungebrochen und wird ihn noch an viele weitere spannende Orte bringen.

Michel Aeschbacher hat vor vielen Jahren bei uns als Kursteilnehmer begonnen. Heute ist er selbst als Kursleiter eine feste Stütze und zentrale Person in unserem Kaffeemacher-Trainer-Team. 

Kaffeemeilensteine:

– März 2012: Erste Teilnahme an den Schweizer Barista Meisterschaften 
– Februar 2013: Vize-Schweizermeister Barista und Bester Cappuccino
– März 2013: Reise nach Kenia
– August 2014: Zertifizierung als autorisierter Barista Trainer
– März 2015: 3. Platz Schweizer Barista Meisterschaften
– März 2017: SCA Coffee Diploma
– Januar 2019: Reise nach Honduras und Nicaragua
– März 2019: Organisation des ersten Swiss Coffee Festival
 

Presse:

Swiss Coffee Festival, Presse Bericht, Nau
4 Jahre Barista Meisterschaften, Video

Ein Grosser Tritt ab, Bericht

Kampf um den Besten Kaffee, Tageswoche
 

Michel Aeschbacher: SCAE Barista Schweizermeisterschaften 2014:

 Michel Aeschbacher: Barista Schweizermeisterschaft 2015 

  1. Traber Marisa

    2 Mai

    Hallo Michel, der Kurs war spannend und du hast es für mich mit Bravur gemeistert. An Humor hat es nicht gefehlt und du warst absolut Fachkompetent. Vielen Dank, es war wirklich ein schöner und lehrreicher Tag mit dir. Weiter so!

    Etwas finde ich schade, was mit dir aber nichts zu tun hat. Ich würde den Kurs etwas verlängern, z.B. auf ein Weekend, also 2 Tage. So besteht die Möglichkeit das Erlernte am 1. Tag etwas mehr zu festigen und zu setzen. Die Geschichte scheint mir ebenso wichtig wie, die Enstehung des Kaffee (Theorie), den Markt und das Degustieren (3/4Tag. Der Resttag (1/4) beginnen mit dem Kaffe machen.Der zweite Tag könnte man für das Kaffee-Machen mit…ÜBEN, ÜBEN,ÜBEN,…………….investieren. Dies kam etwas zu kurz.

    Ich bin aber sehr froh darüber, dass ich „Kaffeemacher.ch“ ausgewählt habe, trotz allem die lange Reise dahin. Dies war ja meine Entscheidung.

    Ich freue mich, liebes Kaffeemacher-Team auf den Kurs SCAE-Barista Intermediate am 1.6. u. 2.6.19. So hoffe ich, genügend Stoff zu haben und ich die Prüfung bestehe. Eine Siebträgermaschine habe ich aber nicht die Korrekte wie ich durch den Kurs bemerkt habe. Leider gibt keine weitere Kurse wie oben erwähnt, ansonsten hätte ich dies auf einen späteren Termin verlegt – um zu üben.

    Beste Grüsse
    Marisa Traber-Varricchio

Kommentar verfassen

INSTAGRAM
Mehr über uns in Bildern.
X
X
X
X