READING

Große Sieger an der deutschen Kaffeeolympiade 2015...

Große Sieger an der deutschen Kaffeeolympiade 2015

Fünf neue deutsche Kaffeemeister wurden gekrönt. Erna Tosberg, Mateusz Petlinski, Timon Kaufmann, Daniel Gerlach und Hannes Fendrich heißen die Sieger. Und Tolga Daglum, zumindest in einer inoffiziellen Wertung. Der Kaffeemacher-Blogpost zur deutschen Kaffeeolympiade 2015, die vom 25. – 29. November in München statt fand.

 

[h4 fancy=“true“]Baristameisterschaft[/h4]

Oh Erna, was hast du gerockt! Mit welcher Ruhe und Präsenz hast du die Stage zu deiner gemacht. Es war die reine Freude! Was wir besonders an dir lieben ist die Authentizität mit der du dich und was dir wichtig ist in eine Präsentation packst.

Wie schon in Rimini ging es Erna Tosberg um das Thema Zugänglichkeit von Spezialitätenkaffee und bei der diesjährigen Meisterschaft im Besonderen um die Niederschwelligkeit von Espresso. Die gesamte Präsentation war gewissermaßen eine Wegleitung zu ihrem Pacamara Natural aus Nicaragua.

Die Performance war eine Machtdemonstration der kleinen Kaffee-Wunderwaffe von der roestbar in Münster. Der Spannungsbogen sass von der ersten bis zur letzten Minute. Und technisch ist Erna ohnehin nicht zu schlagen. Der Blick auf Ernas Vorrunden-Präsentation im Video lohnt (Tag 2, 1:45.46). Achtet einmal darauf, wie oft Erna Kaffee mahlt, wiegt und die Dosierung der Mühle für nicht ausreichend genau befindet und erneut mahlt. Die Technik-Judges an ihrer Seite sind massiv gefordert. In ihrer Final-Präsentation stellt sie Channeling bei einer ihrer Extraktionen fest und zieht die Espressi souverän erneut und kommt mit nur 10 Sekunden Überzeit ins Ziel.

Das war großes Tennis! Wir gratulieren dir, liebe Erna und freuen uns sehr dich in Dublin wieder auf der WBC Bühne zu sehen! Und bis dahin: die Kaffeemacher aus Basel sind immer für dich da!

 

Bei aller Freude und Begeisterung über Ernas Triumph sind wir auch ein bisschen traurig. Denn uns verbindet nicht nur eine enge Freundschaft mit Erna sondern auch mit Paul Bonna von der Kaffeekommune in Mainz. Paul hat unter anderem Benjamin bei seiner Vorbereitung für die Brewers Cup Weltmeisterschaft in Rimini gecoacht und bei der ersten Schweizer Aeropress Meisterschaft juriert. Paul ist ein grandioser Barista, herausragender Brüher, Sensoriker und wunderbarer Mensch. Er hat im vergangenen Jahr knapp den Sieg verpasst und in diesem Jahr erneut angegriffen. Und wie: Paul war auf den Punkt da! Und auch er hat in unseren Augen alles richtig gemacht und voll auf seine Stärken gesetzt. Wir lieben Pauls sensorische Beschreibungen. Er hat diese in den Fokus seiner Präsentation gestellt und das Geschmackserlebnis mit einer Grafik auf dem iPad visualisiert.

Paul war gut! Sehr gut! Und hat sich im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gesteigert. Er hat ein viel stärkeres Feld als das des Vorjahres hinter sich gelassen. Der einzige Haken: dieses Jahr war Erna eben noch besser.

 

Mit einer starken Leistung im Finale sicherte sich Miloslav Dragoun vom Chapter One in Berlin den dritten Platz. Herzliche Gratulation auch Dir, Milo!

Zur Baristameisterschaft bleibt noch zu sagen: das war eine echte deutsche Meisterschaft! Top Baristi aus ganz Deutschland waren am Start und haben tolle Performances gezeigt. So macht das Spaß und so freuen wir uns schon auf die Auflage der nächsten Meisterschaft!

 

[h4 fancy=“true“]Latte Art[/h4]

Daniel Gerlach ist neuer deutscher Latte Art Meister.

Daniel Gerlach ist Latte Art Meister.

Der neue Latte Art Meister heißt Daniel Gerlach und arbeitet im Café Neubau in Würzburg. Daniel, der in den vergangen Jahren nur von den größen der deutschen Latte Art Szene Christian Ullrich (Weltmeister 2014) und Markus Badura (deutscher Meister 2014) geschlagen wurde, macht in diesem Jahr alles richtig. Neben seinen Fähigkeiten als Milchschäumer waren wir von Daniel auch als Persönlichkeit begeistert. Anstatt sich unter dem Wettkampfdruck nur auf sich selbst zu konzentrieren, war Daniel voller Hilfsbereitschaft als Unterstützer für die anderen Teilnehmer da und fand gerade auch bei Teilnehmern die zum ersten Mal mitmachten aufbauende Worte und Tipp und Tricks. Daniel ist in jedem Fall ein wunderbarer Latte-Art Botschafter! Super Job, Daniel!

Auf dem zweiten Platz in der Kategorie Latte Art platzierte sich Kristina Eronina von Machhörndl vor Carlo Graf Bülow von elements of taste in Troisdorf bei Köln.

 

[h4 fancy=“true“]Coffee in Good Spirits[/h4]

Timon Kaufmann

Timon Kaufmann mit Schweizer Judges

Die beste Performance in Sachen Coffee in Good Spirits lieferte Timon Kaufmann vom Standl 20 in München. Mit JB Kaffee sicherte er sich den Sieg vor Robin Röhn und Philipp Diekmann, dem Coffee in Good Spirits Meister von 2013. Letzterer geht wohl in die Geschichte der Disziplin ein, mit dem schnellsten jemals gebrühten Irish Coffee. Schaut euch seine Perfomance an!

 

 

 

[h4 fancy=“true“]Brewers Cup[/h4]

hannesHannes Fendrich heißt der neue deutsche Brewers Cup Meister. Und damit hat sich gleichzeitig ein altbekannter erneut den Titel geholt. Wohl nach dem Motto: wenn Erna nach Dublin fährt, dann fahre ich mit. Schließlich waren die beiden auch schon zusammen in Rimini. Hannes ist ein ausgezeichneter Brüher, Röster und Kaffeeexperte und hat sich in den vergangenen Jahren noch einmal extrem weiter entwickelt. Er ist Teil der Five Elephant Crew in Berlin und umgeben von einem starken Team. All das, seine Erfahrung und ein toller Kaffee aus Bifdu Gudina haben ihn wieder ganz nach oben geführt.

Apropos starkes Team. Der zweite Platz geht an Adriana Rehn, ebenfalls Five Elephant, die mit einem tollen Auftritt und einem super Kamwangi AA aus Kenia für Furore sorgte. Wir freuen uns jetzt schon auf euren Kaffee und Hannes Performance in Dublin.

Der dritte Platz geht an die Barista-Trainerin Christina Rählert.

 

[h4 fancy=“true“]Cup Tasting[/h4]

mateuszUnd dann war da ja noch ein Vize-Weltmeister, der seinen nationalen Titel verteidigen wollte. Mateusz Petlinski von WOYTON in Düsseldorf! Alter Verwalter, Mateusz hat echt nichts anbrennen lassen. Das war ein Start-Ziel Sieg. Mit einer überragenden Tagesform, 8 richtigen Tassen in der Vorrunde, 7 Tassen im Halbfinale und erneut 8 richtigen Tassen im Finale und einer Zeit von 03:36 Minuten schlürfte er die Konkurrenz unter den Tisch. Das war großes Kino! Für uns ist Cup Tasting die geilste aller Disziplinen und Mateusz ein wunderbarer Sieger! Wir verneigen uns!

Der zweite Platz im Cup Tasting geht an die zweimalige deutsche Meisterin Katharina de Vries vor Tim Braatz.

 

[h4 fancy=“true“]Die anderen Sieger[/h4]

tolga

Angetreten in der Disziplin „60 Stunden über Kaffee reden“ ist Tolga Daglum. Und in dieser Diszplin kann es nur einen geben. Eben ihn! Tolga, du bist einfach der Hammer. Alle oben im Artikel verwendeten Superlative treffen auf dich mindestens ebenfalls zu. Wenn andere Tampen verdichtest Du Worte und haust Satz-Extraktionen raus, dass es eine Freude ist. Danke!

Sagen wir es mal so. Die Brüher füllen 10 Minuten Spanungsbogen, die Baristi 15. Und Du nagelst 60 Stunden! Danke!

 

Und dann war da noch: Dominik. Wir wissen nicht wie er weiter heißt. Aber für uns war dieser Mann der Held der Meisterschaften. Er war der Troubleshooter der alle Lücken füllte, der Engpässe überbrückte und mit Engelsgeduld allen Unwägbarkeiten begegnete. Dank Dominik, der als freiwilliger Helfer zur Meisterschaft kam und wegen „akutem Bedarf“ den Job des Stationsmanagers übernahm, wurrde die Meisterschaft ein Erfolg. Wie er bei den Teilnehmern war, unterstützte und im Hintergrund dafür sorgte, dass alles aufging, das hat uns schwer beeindruckt!

 

Und dann war da noch: Tom Schweiger. Was hat der Mann für eine tolle Jury zusammengestellt, mit internationalen Cracks wie Elisabet Sereno, Gloria Pedroza, John Stubberud, Vlad Alexandru, Lukasz Jura, Philipp Meier usw. Eine Top-Jury ist die Voraussetzung für eine Top-Meisterschaft. So viel steht fest. Tom, du warst ein super Gastgeber. Danke!


Macht Kaffee mit allen Sinnen. Benjamin Hohlmann ist Q-Arabica und Robusta Grader. Er war Schweizer Brewers Cup Meister und deutscher Cup Tasting Sieger. Unser geschäftsführender Gesellschafter und Gründer liebt es über Kaffee zu schreiben, mit Kaffee zu experimentieren und neues zu lernen.

INSTAGRAM
Mehr über uns in Bildern.
X
X
X
X